essence Paper Print oder auch: ein zerstörter Traum

11:54 Nicole 21 Comments

Hallo Ihr,
letzten Freitag war ich kurz im dm und staunte nicht schlecht, als ich das neue Sortiment von essence blickte. Da mich die ganze Zeit das Paper Print Set interessierte, kaufte ich dies direkt.

Ich kam leider dann erst Sonntag dazu das Paper Print Set zu testen, oh ich malte mir das ganze Wochenende ein hübsches Nailart in meinem Kopf aus ;) und war voller Begeisterung Sonntag. Lackierte mir die Nägel schön weiß, extra mit Cotton Buds von butter London, damit es schnell gut trocknet (weil das soll ja das wichtigste sein, das der weiße oder beige „Base“ Coat richtig trocken ist. Aber ich wartete trotzdem eine halbe Ewigkeit ehe ich mich dran versuchte, mein gewünschtes Muster auf den Nagel zu bekommen.


 

Nun der erste Versuch scheiterte grausam:
Ich dachte in meiner immer noch anhaltenden Euphorie: Vielleicht geht’s mit butter London ja nicht :D Also lackierte ich dann zwei Nägel mit dem weißen BeYu und zwei Nägel mit meinem hellsten essence Lack (irgend so nen hell rosa schimmernden). Da wartete ich natürlich auch ewig, ehe ich einen versuch startete. Ja ich war sogar so dreist und hab einen Finger mit Instadry Lack bepinselt. Nun ja, kein Nagel konnte mir ein gelungenes Paper Design zeigen. :( Ich weiß nicht ob es an meiner Unfähigkeit liegt? Oder am „nicht“ trockenen Lack (wie sehr trocken muss er sein? 
  

Wenn ich mit dem Nagel keine Macken mehr rein hämmern kann ist der Lack für mich trocken!) Ich habe dann gestern einen Nagel weiß lackiert, und ihn über 18 Stunden (!) Trocknen lassen. Nun ja, immer noch kein Ergebnis. Eigentlich wollte ich Euch heute mein super schönes, einzigartiges ;) 

Nageldesign mit den Paper Print Set zeigen. Nun stattdessen zeige ich meine paar jämmerlichen Bilder (denn ich war der Meinung das ich, wenn es geklappt hat, ein Richtiges „Tutorial“ mache mit „guten“ Fotos. Scheiß Ergebnisse wollte ich nicht super darstellen :D haha. Also gibt’s heute nur schlechte Bilder zu einem schlechten Produkt. Zumindest für mich. Ich hab an alles gedacht. Das Papier war pitsch nass (einmal bisschen nass). Der Lack war trockner als die Wüste, ich hab gernau 15 Sekunden das Papier mit einem Wattepad drauf gedrückt. Etc. 


Ich bin traurig :( denn bin ich unfähig? Oder ist es das Papier? Warum klappt es bei 1-2 Leuten? Und bei 398439 Leuten nicht? 


Ich geh ne Runde weinen, denn mein Design war wirklich hübsch (okay haha, wer weiß wie es letztendlich auf den Nägeln ausgesehen hätte! Aber egal, in meiner Vorstellung war es perfekt O.o)

Stattdessen habe ich dann Sonntag was anderes gemacht, denn ich hab Post von einem Shop bekommen (dazu die Tage mehr). Und hab ein bissl gestempelt. Nun ja perfekt ist hier wohl auch was anderes :D Aber immerhin bunt!

Bis dahin

 
 

21 Kommentare:

ANNY Be Glamorous

23:49 Nicole 2 Comments


Hallo Ihr,
die Monate Juli und August haben es bei mir wirklich in sich, bezüglich: Der Briefkasten wird täglich mit Lacken gefüllt, zum einen gab es viel PR Kram und zum anderen hatte ich mal wieder Glück und hab zwei mal gewonnen. Nun gut, fast täglich und meist liegt nichts im Briefkasten sondern beim Optiker der im Haus ist. Ist für den Postboten wohl einfacher, statt 70 Treppenstufen zu steigen. Aber ist okay so, nur größere Pakete bringen sie hoch, haben es so „abgemacht“.

Bei der Anny Community hatte ich letztens einen Nagellack gewonnen. Man musste ein Bild mit Anny Lack(en) und irgendwas lustiges oder so dort „posten“. Weiß leider nicht mehr genau was das Thema war. Zudem ich ca. 10 mal (!) das Bild geladen hab und nix passierte. Aber anscheinend schon, denn als die Aktion zu Ende war, erhielt ich eine E-Mail das ich gewonnen hab. Juhu! Meine Antwort samt Adresse bekam Anny sofort mit der leisen Bitte doch mir einen Lila Farbenden Lack zu schicken. Ein paar Tage später ging ich mal wieder mit einem „Abholzettel“ zum Optiker und holte mir mein Päckchen. Zwar kein Lila Lack, aber immerhin kein Rot! Vielen Dank ♥ Anny ♥

Ich stellte vorhin fest, das ich noch gar nicht über Anny hier berichtet hab, obwohl ich einige Lacke habe. „Nur“ über die Pflege Lacke einmal. *klick* Huch. Das liegt nicht an Anny, sondern an der viel zahl meiner Lacke.


ANNY
Be Glamorous /

"NIGHT OF THE STARS" Kollektion

9,50€ / 15ml
habe den Lack leider bei Douglas nicht gefunden, da das hübsche Ding aus einer älteren Kollektion ist, denke über Ebay wird man evtl. noch was finden.

Konsistenz:
Nicht flüssig, nicht klebrig. Eine schöne gute Mischung..
10 von 10 Punkten

Auftragen:
Be Glamorous macht seinen Namen alle Ehre, denn der Auftrag war glamourös einfach :D
10 von 10 Punkten



Deckkraft
Zwei Schichten und man sieht nichts mehr vom Naturnagel.
8 von 10 Punkten  

Trockenzeit:
Gewohnte Anny Qualität, schnelles an trocknen und nach 10 Minuten stoßfest.
10 von 10 Punkten.

Haltbarkeit:
Da mir die Farbe (dazu gleich mehr) nicht soo zu sagte, habe ich den Lack nur knapp 24 Stunden getragen. Bis dahin keine Tipwear.
- Ohne Bewertung -

Farbe:
Be Glamorous ist ein altrosa schimmender Lack. Der eigentlich sehr Edel auf den Nägeln aussieht. Glaube die Farbe ist perfekt für eine Hochzeit oder ein zartes erstes Date ;) Die Farbe selber auf den Nägeln gefällt mir schon, irgendwie. Aber, mir steht die Farbe leider so gar nicht :(
5 von 10 Punkten

 
Gesamt Punktzahl: 43 von 50 Punkten







Fazit: Gute gewohnte Anny Qualität. Gekauft hätte ich mir diese Farbe aber nicht.

Und Ihr so? Anny Süchtig? Tine ist ja eine Anny verrückte ;D

Vielen Dank übrigens für Euer Feedback *hier* ♥ Eure Worte waren wirklich toll, vorallem natürlich "Macht so weiter" ♥ ♥ ♥

Bis dahin


2 Kommentare:

Auf ein Wort (PR Samples HOT or NOT?!)

11:44 Nicole 9 Comments

Hallo Ihr,

erst einmal möchte ich mich dafür entschuldigen das in letzter Zeit so viele PR Samples hier vorgestellt wurden, bzw. eigentlich möchte ich Euch nur sagen, das ich die PR Sachen den selbst gekauften „vorziehe“, da diese meist nur für kurze Zeit im Handel zu kaufen gibt und ich Euch dazu halt meine Meinung kundtun möchte, ehe der Lack ausverkauft ist. Und irgendwie kam alles Zeitgleich, daher hat es sich in den letzten Tagen etwas sehr gehäuft.

Bilder von meinem Insta Account - mehr *klick*
Oben: ich habe angefangen meine Lacke einzuräumen // Sally Hansen Produktset gewonnen ♥
Unten: Meine Süße am trinken // Phoebe mag Slapper wohl auch :D
Und (jetzt heule ich auf höchsten Niveau) hab so viele selbst gekaufte Lacke das ich gar nicht weiß womit ich anfangen soll. In der Schwangerschaft habe ich mir so viele Lacke gekauft, das ich selber beim einsortieren erstaunt war, manche waren gar nicht in meinem Hirn gespeichert als „gekauft“ (böse Schwangerschaftsdemenz) und auch nach der Geburt hortete ich (unbewusst) Lacke. Bei „Meinem“ dm ist es halt blöd, die Nagellack Theke ist praktisch neben den Baby Produkten :D Da „muss“ ich also vorbei und schwupp fliegt ein Nagellack (oder mehrere) ins Körbchen, wenn man schon dreistellig einkaufen geht (Windeln, Milch und co kosten halt schon nen paar Euro) fällt es kaum auf, wenn dann noch nen paar Lacke dazu kommen. Haha.


Ich verliere irgendwie den Faden. Also was ich sagen wollte, es gibt wohl viele Leser denen es generell stört, wenn ein Blog „nur“ PR Sachen postet. Zwar wurde es hier auf dem Blog noch nicht von einem Leser angemerkt, aber ich lese ja viele Blogs und viele Foren und überhaupt. Anscheinend gibt es Leser die Mögen das so gar nicht.

Mir selber ist als Leserin egal, ob die Produkte gekauft sind oder gesponsert sind, solange man seine ehrliche Meinung kundtut. Wenn ich mir nen Nagellack für 2 Euro kaufe und der ist scheiße, rege ich mich genauso drüber auf, als wenn ich einen 2 Euro teuren Lack zugeschickt bekomme und dieser scheiße ist. Auch bei teuren Lacken ist es mir egal ob gekauft oder gesponsert. Wenn das Flüssige „Gold“ mich überzeugt dann schreibe ich es und wenn nicht, dann sry liebe Firma X dann schreibe ich das auch!

Uns würde es interessieren, wie Ihr darüber denkt? Stören Euch „PR“ Postings? Oder findet Ihr es eher gut, weil Ihr selber um eine LE rumschleicht und noch nicht wisst ob es sich lohnt oder nicht. Was mich noch interessieren würde, welche Marken interessieren Euch? Gibt es irgendwas aktuell was Euch reizt, aber noch auf keinen Blog gesehen wurde? Schreit, sofern es möglich ist, zücke ich mein Paypal Konto/ die Bankkarte meines Freundes (hust) und geh shoppen, nur für Euch und teste :D Ihr könnt gern auch Links zum "Wunsch" Nagellack posten. 
Interessieren Euch auch wirklich günstige Lacke, wie z.B. aus KIK und Tedi? Oder wollt Ihr mehr Lacke wie in der Preisklasse von Anny oder gar Chanel sehen? (letzteres weigere ich mich zu kaufen, meine Schmerzgrenze für Lacke liegt bei 18 Euro, und auch nur, weil butter LONDON so viel kosten und ich diese Lacke abgöttisch liebe, ich weiß nicht ob ich 18 Euro für eine Marke bezahlen würde, die ich noch nie auf den Nägeln hatte).

Was ich sagen will: Eigentlich kann es Euch egal sein, ob wir hier über "selbst gekauft" oder "PR Samples" schreiben, denn unsere Meinung ist 100% Wahr. Natürlich sollte man immer bedenken, das jeder Nagel anders ist und nur, weil wir schreiben: Hammer hält 75498 Tage, heißt es nicht das es bei einem selber dann auch so sein muss und wir "lügen".
Und ich bin wirklich dankbar für jeden Nagellack der im Briefkasten liegt :) und das die Firmen sowas machen, obwohl wir keine 934893 Leser haben! 
Bis dahin


9 Kommentare:

Ciaté Nagellacktrio Vintage

17:36 Nicole 2 Comments

Hallo Ihr,

vor einigenWochen erhielt ich ein Päckchen von QVC, der Inhalt waren ganz viele hübsche Ciaté Lacke, die mir freundlicherweise zum testen bereit gestellt wurden, vielen Dank dafür ♥

Seit ich vor Ewigkeiten einen Ciaté Lack gesehen hab, war ich entzückt vom Fläschchen, zwar ist die Form nichts Neues, aber das Schleifchen ♥ Hihi. Ich finds süß.

Leider hat „mein“ Douglas keine Ciaté Lacke. Umso glücklicher war ich, als ich die Lacke zum testen erhielt. Und so entschied ich mich für das Nagellacktrio Vintage Set, das Caviar Maniküre Set gab ich Christin, die demnächst darüber Berichten wird.



Christin hab ich übrigens letztens in Bonn getroffen ♥ um eine liebe Freundin samt Baby und Freund (und Papa) zu besuchen. Diesen Besuch nutzten wir zwei, um ein paar Nagellacke wandern zu lassen. Ein paar durften bei mir einziehen, ein paar bei ihr :D

"Pillow Fight" // "Dolls House" // "Pepperminty"
Ausführlich möchte ich Pillow Fight vorstellen, denn die Farbe gefiel mir einfach am besten ;)

Ciaté
"Pillow Fight“
13,5ml / Einzelnd ca. 12,50 Euro im Set: 24,75€
Erhältlich bei QVC

Konsistenz:
Eine cremige, nicht zu dickflüssige Konsistenz.
10 von 10 Punkten

Auftragen:
Das Auftragen verlief ohne Probleme. Keine Streifen, keine Lücken, kein Verlaufen.
10 von 10 Punkten



 

Deckkraft
Ich habe zwei Schichten gebraucht, um Pillow Fight deckend zu bekommen.
8 von 10 Punkten  

Trockenzeit:
Die Trockenzeit war wirklich in Ordnung. Die erste Schicht war innerhalb weniger Minuten trocken, die zweite Schicht war ebenfalls sehr schnell trocken.
10 von 10 Punkten.

Haltbarkeit:
Auch bei der Haltbarkeit konnte Pillow Fight Punkten. Erst am dritten Tag zeigte sich leichte Tipwear (minimal und nur an einem Finger).
9 von 10 Punkten

Farbe:
Ein grauer cremiger Lack, welcher für mich ziemlich Lila stichig ist und den Lack dadurch obwohl er grau ist, nicht langweilig wirken lässt.
10 von 10 Punkten

 
Gesamt Punktzahl: 57 von 60 Punkten










Pepperminty ist ein schöner Mintfarbender Creme Lack, der ebenfalls in zwei Schichten deckend ist. Ich hatte leichte Probleme, den Lack gleichmäßig zu Lackieren. 

 



 






Dolls House, ist ein rosaner glitzer Lack, den man auch als Topcoat benutzen, aber auch alleine tragen kann. Ich habe auf dem Ringfinger eine gute Schicht lackiert und den kleinen Finger mit drei lackiert. Das Auftragen war problemlos und gleichmäßig.











Fazit: Alle drei Lacke konnten auf Ihre Art überzeugen. Pillow Fight gefällt mir farblich, sowie beim Auftragen am besten.

Habt Ihr Erfahrung mit den Lacken von Ciaté oder habt Ihr mal bei QVC bestellt?

Bis dahin








pr samples

2 Kommentare:

uma Addicted to Nailpolish Neon Collection

16:38 Nicole 9 Comments

Hallo Ihr,

addicted to nail polish. Jaaaa so heißt unser Blog :D Aber auch die Neue LE von uma! Haha! Passte also perfekt, als letztens in meinem Briefkasten, drei der hübschen Lacke von uma, aus der „Addicted to Nailpolish Neon Collection“ lagen.

Das besondere daran, das einige Lacke einen Matt Effekt haben. Nun unter meinen drei Testlacken war auch einer, mit dem Aufkleber „Matt“ aber dazu gleich mehr.




uma cosmetics
addicted to nail polish neon collection
cool (12) (laut Promo Bild)
auf dem Lack selber steht jedoch scream!
8ml / ca. 2,50 €
Erhältlich: u.a. real, metro


Konsistenz:
Eine schöne Mischung, nicht zu cremig, nicht zu flüssig.
10 von 10 Punkten

Auftragen:
Beim Auftragen hatte ich ein wenig das Problem, das der Lack nicht „verläuft“, obwohl er eigentlich nicht flüssig ist. Ansonsten war alles in Ordnung.
8 von 10 Punkten


 
Deckkraft
Da man eine weiße Base benötigt, braucht man auch nur eine Schicht.
8 von 10 Punkten  

Trockenzeit:
Die Trockenzeit war Super, innerhalb weniger Minuten war der Lack trocken.
10 von 10 Punkten.

Haltbarkeit:
Keine Bewertung, da ich (leider) keine Zeit bisher hatte die Lacke länger zu tragen, als einen Tag.
- Ohne Bewertung -



 

Farbe:
ich würde sagen ein knalliges blau, aber so richtig Neon empfand ich es dann doch nicht. Zwar knallte es, aber halt nicht neon artig. Trotzdem eine schöne Farbe :)
8 von 10 Punkten

 
Gesamt Punktzahl: 42 von 50 Punkten


Fazit: Ich finde vorallem den Namen der Kollektion wirklich gelungen, die Lacke aber auch. Sehr günstig und trotzdem eine gute Qualität. Man sollte auf jeden Fall einen weißen Lack als Base benutzen. Aber das hat man ja eigentlich immer, bei Neon Lacke. Schade da es hier keine uma Lacke in der Nähe zu kaufen gibt, sonst hätte ich wohl noch ein paar dazu gekauft.


Bei „10 Fly!“ war im Grunde gleich, nur beim Auftragen zickte der Lack etwas mehr und war etwas streifig und der Matt Effekt blieb aus. Was mich aber nicht stört ;)

Ich finde es ja witzig, eine Kollektion, die „fast“ so heißt wie unser Blog :D vielen Dank an uma, nicht nur für die Lacke (die auch noch die Farben hatten, die mich am meisten interessierten), sondern auch für das Poster. Dazu liebe Leser, aber in naher Zukunft dann mehr (Mein Nagellack Zimmer nimmt langsam Form an).

Bis dahin

 






pr samples

9 Kommentare:

Die Sensation war so aber gewiss nicht angedacht - SensatioNail by Fing´rs

22:37 Tine 6 Comments

Lange habe ich mich "gewehrt" diesen Bericht zu veröffentlichen aber oft genug wurde ich nach dem "Desaster" nun gefragt. Es folgt ein längerer Text ...

Aktuell werfen viele Firmen Gel-Sets für daheim auf den Markt. Sei es Fing´rs, Anny, Alessandro oder auch ganz aktuell essence. In jeder Preisklasse ist mittlerweile etwas zu finden.

Vorgestellt wurde uns SensatioNail by Fing´rs als Neuheit auf dem Beautypress Event in Düsseldorf Anfang Juli. 

"Ab sofort ist es nun nicht mehr nötig, für die Gel-Maniküre ins Nagelstudio zu gehen: SENSATIONAIL™ ist ein einzigartiges, nagelneues Lack-System – mit sensationellen Ergebnissen für den Home-Use! Hier wird die Farbe, bestehend aus hochwertigen Gellacken, nach dem Auftragen mithilfe einer LED-Lampe ausgehärtet – für ein dauerhaft schönes, gleichmäßiges Ergebnis. Das bequeme Härten des Lacks unter der Lampe erspart die lange Trockenzeit, die bei herkömmlichen Nagellacken anfällt. Die Farbe hält bis zu 2 Wochen ohne Absplittern oder Verblassen – einfach SENSATIONAIL™!"


Der erste Eindruck war durchweg positiv und interessant. Ein Nagellack der bis zu 2 Wochen halten soll, auf Basis eines Gel-Systems. Es klang vielversprechend. Doch die Ernüchterung stellte sich bei mir leider schnell ein.

Ich will das Produkt in keinster Weise schlecht machen, möchte Euch aber an meinen Erfahrungen mit SensatioNail by Fing´rs teilhaben lassen. Mit diesem Post möchte ich nicht detailiert auf die Anwendung eingehen sondern in erster Linie meine persönlichen Eindrücke wiedergeben. Dabei sollte jedem klar sein - jeder Nagel ist anders, wächst anders, jedes Ergebniss wird individuell anders empfunden!

-

Erhältlich sind die Produkte bereits seit Mai 2013 im Standardsortiment bei Budni, Müller und Rossmann.

Das Starterkit enthält alles um eine Anwendung vornehmen zu können:

  • LED Lampe
  • Gel Polish
  • Gel Primer
  • Gel Cleanser
  • Gel Base & Top Coat (Kombination)
  • kleine Feile
  • Rosenholzstäbchen
  • Pads
  • kurze Anleitung

Erhältlich sind die Starter Kits in 3 verschiedenen Farbvarianten - Raspberry Wine, Scarlet Red und Pink Chiffon.




Zur Entfernung des Gellacks werden aber noch weitere Extraprodukte benötigt welche nicht im Starter Kit enthalten sind.




An Gellacken gibt es bereits eine große Farbauswahl im Standardsortiment. Laut SensatioNail sind ausserdem limitierte Editonen geplant, u.a. Glitzerlacke.




Starter Kit -  69,99€ 
Gel Polish - 17,99€
Removal Wraps - 10,99€
Removal Tool - 4,69€
Essentials Kit - 19,90€

Gel Polish Remover -  ab Herbst im Handel


-

Todesmutig hatte ich mir beim Bloggerevent einen Testnagel machen lassen. Zu dem Zeitpunkt waren meine Nägel damals sehr, sehr kurz. Allgemein habe ich leider eher weiche Nägel, die gerne einreissen. Mittlerweile - wie Ihr ja nun schon auf vielen Bildern sehen konntet  - sind sie schön lang geworden und im Ganzen viel gestärkter. Das verdanke ich aber leider nicht diesem Set hier sondern meiner Pflegeroutine und unter anderem Biotintabletten. Leider wachsen aktuell die geschädigten Nägelabschnitte noch immer raus. Die Nägel sind an diesen Stellen trotz allem sehr trocken und dünn so dass immer wieder eine Ecke rausbricht :(

Die Testlackierung des einen Nagels habe ich bereits am Folgetag entfernt - zum Einen weil ein Nagel doch komisch ausschaut aber auch weil es einfach unsauber gemacht wurden war. Schon da zeigten sich mir Schwachpunkte des Ganzem.

In unserem Testpaket waren neben eines Startersets und den Entferner Systemen auch 4 Farblacke. Die ersten 4 Tage habe ich die Nägel versuchsweise in Purple Orchid, einem dunklen Lila, getragen. Die Nägel wirkten tatsächlich MIT der Farbe und sämtlichen Gelschichten drauf stärker. Man hatte kein Fremdkörpergefühl und die Farbe hielt. Keine Tip wear egal was man tat.
Ich habe das große Glück - in dem Fall wohl eher ein Manko - dass meine Nägel recht schnell wachsen und man so bald einen (für mich) unschönen Rand am Nagelansatz sieht. So war nach 4 Tagen schon doch ein Rand vorhanden. Leider löste sich ein Teil der Lackschicht dort vom Nagel ab - komischerweise direkt nachdem ich ein neues Nagelöl benutzt hatte. Nirgendwo in der Anleitung wird von ölhaltigen Pflegeprodukten abgeraten.

Nun wollte ich die Farbe entfernt haben und das Drama für meine Nägel begann. Um die Gellackschichten wieder herunter zu bekommen muss der Nagel mit einem acteonhaltigen (98%) Entferner in Folie - Removal Wraps - verpackt werden und einwirken. Schön luftdicht damit das Aceton den Lack löst (und ja auch fein den Nagel und die Haut herum die Feuchtigkeit entzieht). Mit einem Entferner Tool wird das Ganze dann herunter gekratzt was dem Nagel noch mehr Schaden zufügen sollte.

Zu dem Zeitpunkt war das Testinteresse einfach noch größer als die Vernunft. Also wurden die Nägel direkt wieder mit dem System bepinselt. Diesmal in einem Rotton - Raspberry Wine. Die (Nagel)Haut war zu diesem Zeitpunkt schon bös trocken - das Aceton hatte beim Ablösen schon ganze Arbeit geleistet. Ich habe sie brav gepflegt denn sie schrie förmlich nach Feuchtigkeit.

Getragen habe ich diese Lackierung tatsächlich tapfer 6 Tage trotz des Randes und einiger Schmarren der Nähnadeln. Bügelwärme (die beim Aufbügeln von Stoffen nun mal ins Spiel kommt) kann der Lack anscheinend überhaupt nicht vertragen. An den Nagelspitzen entstanden dunkle Verfärbungen, wie leicht verschmort. Auch hatte ich beim Fönen das Gefühl die Nägel werden unangenehm heiß.

Die Farbe im Ganzen blieb sonst in der Leuchtkraft beständig, es entstand keine Tip wear in dem Sinne.



Das einzige Bild was ich Euch zumuten möchte denn für mich sah das Ganze nur traurig und ungepflegt aus.

Wieder musste die Farbe runter, wieder das gleiche Spiel mit Aceton. Wieder alles  runterkratzen und Reste mit der Feile entfernen.

Mein nächster Gedanke darauf hin - da die Lackierung auch mit normalen Nagellack überlackiert werden kann, nutze ich nur den Primer und eine Schicht Gel Base & Top Coat und lackiere die Nägel dann mit einem normalen Nagellack.  Die Nägel waren schon bös trocken aber ich wollte dem Ganzen noch eine Chance geben (dumm, ich weiss). Der Nagel muss trocken, fettfrei und ohne jegliche Pflegelacke sein so dass ein pflegender Unterlack nicht in Frage kam.

Der Versuch mit nur einer Schicht Gel Base & Top Coat war nach aussen hin toll. Der Nagel war verstärkt, hatte eine glatte Grundstruktur dank des Gelaufbaus und der Nagellack trocknete schneller durch als normal. Aber aussen hui, innen pfui. Die Nägel trockneten immer mehr aus, das Entfernen mit dem Aceton tat der Haut keine Freude.


Nach 2 Farblackierungen und 2 Versuchen mit der Gel Base & Top Coat Methode habe ich das Ganze abgebrochen. Heute könnte ich mich klatschen dass ich es nicht eher tat. Meine Nägel sind stinkesauer und trocken aus der ganzen Aktion herraus gegangen.Splitterten fröhlich vor sich hin.

Mein Fazit:

Das Set mag gewiss Vorteile haben für Frauen, die sich eher selten die Nägel lackieren wollen oder einen wichtigen Termin haben an dem die Nägel top aussehen und die Farbe halten muss. Um das Ganze länger zu tragen als 4-5 Tage sollten die Nägel langsam wachsend sein da sonst schnell unschöne Ränder entstehen werden.

Das Entfernen des Ganzen wird aber gewiss jedem Nagel auf Dauer schädigen. Schon vorm Lackieren wird der Nagel angeraut, das Aceton zum Lösen ist austrocknend und es gibt keine andere Möglichkeit ausser das Ganze vielleicht runter zufeilen.

Mich persönlich hat das Set absolut nicht übereugen können und ich werde die Finger von solchen Sachen lassen nun. Auch die neuen "Peel off" Gele andere Marken werde ich nicht anrühren. Dafür haben mir meine Nägel zu sehr gelitten. Dann doch lieber alle 3-4 Tage neu lackieren :)


Natürlich habe ich auch auf anderen Blogs positive Berichte zu dem Ganzen hier gelesen aber wie am Anfang bereits geschrieben. Jeder hat eine andere Wahrnehmung, jeder ein anderes "Grundmaterial".

Habt Ihr bereits solche Sachen probiert? Was war Euer Eindruck?

 







PR-Samples

6 Kommentare:

Aufgetragen: Manhattan Community Colours

13:59 Nicole 6 Comments

Hallo Ihr,
eventuell habt Ihr es ja gemerkt, das ich etwas ruhiger war in den letzten Tagen. Der Grund war nicht nur meine Zahnende Tochter, nein unsere Telefonbox war leider kaputt. Nun geht alles wieder und ich kann Euch wieder hübsche Lacke zeigen. Ich habe am Wochenende über 20 Nagellacke lackiert, fotografiert, heute gibt es schon mal 14 davon :D

Denn Manhattan hat mir letzte Woche ein großes Päckchen geschickt, der Inhalt, 15 Lacke aus der „Community Colours“ LE. Warum ich Euch nur 14 zeige? Weil ein Fläschchen leider von meiner Katze vom Tisch gekickt wurde, und seitdem such ich den Nagellack. Phoebe will mir leider nicht verraten wo der schöne Lack hin ist.

Die Lacke aus der „Community Colours“ gibt es schon zu kaufen, für ca. vier Wochen, 11ml für ca 4,09€, wie ich aber bei Pink Sally  gelesen habe, hat sie die Lacke auch günstiger gesehen. Also schaut selber, wie es bei Euch preislich in den Läden aussieht.


Alle Lacke, bis auf Heart to  Breathe  ließen sich sehr gut lackieren und waren in der zweiten Schicht deckend. Heart to Breathe brauchte (bei mir) am ende VIER Schichten bis ich nichts mehr vom Naturnagel sah. Die Trockenzeit war bei allen gleich gut, wenige Minuten und man konnte die zweite Schicht lackieren. Zur Haltbarkeit kann ich leider nichts sagen, da ich die Lacke nur für die Fotos (und Trockenzeit abchecken, wie viele Schichten etc.) aufgetragen habe.


Tie-Dye


Lil' Ol' Rose

Taily Fair

Café Beauté

Heart to Breathe

Seasons in the sun

Ma Marals

Birdy Bordeaux

Limmering Lime

My Magnollia

Emerald Green

Golden Honey

The Ballad of Blue

Dream On


Wie findet Ihr die Lacke? Ich finde die Lacke fast alle sehr schön von der Farbe her, vorallem aber natürlich die grünen wie Ma Marals und blauen wie The Ballad of Blue aber auch Dream On find ich super schön, und gehört ebenfalls zu meinen Favoriten. 

Bis dahin


 
PR Samples

6 Kommentare: