Essence Event in Frankfurt am Main

18:26 Steffi 2 Comments

Hallöchen, zuerst mal ein ganz großes Entschuldigung dafür das ich hier so spät (ne gute Woche) nach dem Essence Event erst blogge aber es ging leider nicht anders. In Frankfurt war ich nur unterwegs und abends dann dementsprechend auch ziemlich fertig, zudem will man die Zeit natürlich auch nutzen, wenn man schonmal da ist. Kam dann am Sonntagabend auch später als geplant wieder in Düsseldorf an und dann kam mir die Woche jetzt leider noch was privates dazwischen. Aber nun ist er hier endlich - mein Bericht zum Event.

In Frankfurt angekommen, am riesigen und trotzdem wunderschönen Hauptbahnhof, von wo aus ein Shuttle uns zu der Location fahren sollte, hatte ich schon ein kleines Problem den Südausgang zu finden. Denn auf der Seite des Nordausganges ist nur der Nordausgang und der Hauptausgang beschildert und man kann sich nur denken, dass der Südausgang wohl genau gegenüber vom Nordausgang sein könnte und so war es dann auch. Dort habe ich dann schon die erste kleine Gruppe an Mädels mit Tüten gesichtet und mal vorsichtig nachgefragt ob sie denn auch zu Essence wollten, da auch eine Bloggerin ein Essence Täschchen bei sich hatte. Damit hatte ich tatsächlich die ersten Bloggerinnen vor meiner Nase. Nach und nach kamen immer mehr und schließlich sprach uns der Fahrer von einem unauffälligen schwarzen Kleinbus an ob wir denn zum Essence Event wollen würden - was wir natürlich bejaht haben. Also ab rein in den Bus - noch ein wenig gewartet und schon ging es los zur Location.

der besagte Zettel
Die Location war ein schönes Lokal/Bar/Restarant mit einem dm direkt nebenan. Bei der Ankunft vor dem Lokal wurde es zuerstmal etwas voll weil eine Gruppe von Bloggern gerade abfuhr als wir ankamen. Also haben wir schon mal kurz in Erfahrung gebracht wie es so war und uns dann auch schon wieder verabschiedet. Innen angekommen gab es dann als Begrüßung ein total leckeres, Smootieähnliches, Getränk. Das war genau das richtige für so einen Sommertag. Kurze Zeit später, durften wir schon in den für uns Vorbereiteten Raum gehen und uns unsere Plätze aussuchen. An jedem Platz stand alles, was man für die "Gel nails at Home" Maniküre braucht, plus ein paar Extras.
Dann ging auch schon die Präsentation los, in der uns zuerst mal alles vorgestellt worden ist und erklärt wurde was uns denn überhaupt die nächsten 2 Stunden erwarten würde. Es schien mir aber auf den ersten Blick etwas viel zu sein. Bei den French Nails  macht man dies und jenes und bei dem Farbigen Lack dies und das. Es kam mir vor als wären es zu viele Infos, in der kurzen Zeit. Im Endeffekt war aber alles halb so schlimm, weil wir auch noch einen Zettel vor uns liegen hatten, wo die einzelnen Schritte nochmal drauf standen.

mein Platz
 Auch waren noch 2 nette Mädels da, die uns nicht nur Fragen beantworten konnten sondern uns auch bei der Maniküre an sich geholfen haben. So konnte ich mir zum Beispiel auch zuerst mal an einer Hand alles zeigen lassen und durfte dann bei meiner anderen Hand selbst ran.


Auf den ersten Blick ging es bei dem netten Mädel von Essence total einfach und auf den zweiten Blick auch bei mir. Allerdings muss man die Maniküre an sich schon noch etwas üben. Es geht nicht so schnell und man braucht auch was
das Täschchen mit Inhalt
Zeit und Geduld dafür. Man sollte also nicht nur Zeit für eine Husch-Husch 15 Minuten Maniküre haben. Aber ich denke mal der Zeitaufwand kann sich noch etwas minimieren, dadurch, dass die Abläufe mit etwas mehr Übung zur Gewohnheit werden. So anderthalb Stunden sollte man allerdings schon ca. einkalkulieren, gerade für das erste Mal. Damit man auch immernoch genug Zeit hat Fehler zu korrigieren, wenn etwas schief gelaufen ist.




Die Einzelnen Produkte mit Infos:
Starter Kit für je 9,99€




  LED Lampe für 24,99€

                  

Inhalt der Starter Kits














Wir hatten auch die Info bekommen, dass sich das Gel hinterher leicht abziehen lassen soll. Dies wollte ich eigentlich anfangs nicht probieren, weil es so schön aussah. Aber es kam natürlich wie es kommen musste: am allerletzten Finger zu wenig Top Sealer aufgetragen und zack einmal Nagel neu machen bitte. So konnte ich dann schon feststellen, dass man das Gel wirklich leicht abziehen kann!

Mittlerweile ist eine Woche rum und ich kann sagen der Lack hält wirklich ganz gut, bis auf die Nagelspitzen und einmal ist mir an der Seite etwas weggebrochen. Aber dazu mehr in dem Testbericht der in Kürze kommt.
Zur ganzen Organisation kann ich nur sagen, dass es wirklich toll war. Wir wurden lieb abgeholt vom Bahnhof und total freundlich empfangen. Auch die Zeit die wir vor Ort hatten, war es für mich perfekt gewesen. Ich bin in der Zeit gut mit beiden Händen fertig geworden und habe trotzdem auch genug gequatscht und gegessen.
Appropo Essen, es war echt lecker - die Kleinigkeiten die es so gab:


























die etwas geräuberten Lacke
Es wurde sich also sehr gut um uns gekümmert. Mit den Damen von Essence konnten wir auch ein paar Worte wechseln, weil sie sich mal hier und da zu uns gesetzt haben und unsere Bedenken bei dem Produkt und den Preisen verstanden haben. Weil mal ganz ehrlich: die ersten Sachen die ich gelesen hatte.... so günstig - ob das was kann? Das ist ja mehr Skepsis als Neugierde. Ich kann nur sagen mein erster Eindruck war echt toll. Mein zweiter, weil ich es dann auch direkt bei 2 Freundinnen ausprobiert habe, war schon etwas bescheidener. Wobei ich da auch echt nochmal schauen muss, ob es jetzt an meiner Übung liegt oder ob es doch bei den Produkten an etwas mangelt. Zum Beispiel weil sich der Lack gerne vorne etwas zusammenzieht oder wohin läuft wohin er nicht hin soll.

Am Ende gab es dann noch eine von diesen Tragetaschen, wo noch ein USB Stick in Form eines Lackes war.


















Und außerdem noch ein Täschchen mit allem was ein Nailart Artist Herz begehrt:


Ein herzliches Dankeschön an Essence für die Einladung und diesen wunderschönen Nachmittag.

Lg Steffi


Diese Bloggerinnen waren auch dabei : 

Kommentare:

  1. Sehr schöner Bericht und Bilder! Mir hat das essence Event auch sehr gut gefallen. Ich war im Übrigen in deiner Gruppe^^ Meine Gelnägel haben mehrere TAge gehalten. Das Abmachen ging auch sehr einfach und meine Nägel haben keinen Schaden davon getragen. Wirklich tolle neue Sachen :)LG, Moni

    AntwortenLöschen
  2. Uhhh, ich bin neidisch, wie sehr ich auch mal auf so ein Event will.

    AntwortenLöschen